LebensRäume

Logo_Alex_CS5_final

Herzlich willkommen in den LebensRäumen – es geht hier um dich

LebensRäume steht für die verschiedenen Räume, die wir alle in unserem Leben „bewohnen“.

Das Zuhause, Beziehung, Beruf sind 3 wichtige Säulen im Leben eines Menschen.

Kommt Eine davon, oder sogar Mehrere, völlig aus der Balance, verursacht das in einem Menschen starke Ängste, weil diese 3 Säulen als existentiell empfunden werden.

Daneben gibt es aber noch weitere „Räume im Haus“, wie z.B. „Freunde“, „Körper“, „Kreativität“, „Freude“, „Ruhe“, „Bewegung“. Je mehr Räume du in deinem Haus hast und lebst, umso besser.

Denn dadurch verschaffst du dir eine gute Stabilität.

Wenn ein Raum einen zu großen Anteil im Leben ausmacht, wie z.B. der Beruf und andere Räume deswegen „nicht mehr so hell und behaglich“ oder etwa „gar nicht mehr bewohnt sind“, bringen ungünstige, von außen bedingte Entwicklungen im Raum Beruf die innere Stabilität eines Menschen natürlich schneller ins Wanken, als wenn es dort noch viele weitere Räume gibt, in denen man sich gut aufhalten kann, bis man die belastende Situation gut für sich gelöst hat.

Ist ein für dich wichtiger Raum aus der Balance geraten, ist es in jedem Fall ein Zeichen von Stärke, sich professionelle Unterstützung von Außen zu holen.

Es zeigt, dass du die Verantwortung für dich und für dein Leben nimmst, liebevoll zu dir selbst bist und deine Balance wieder herstellen möchtest.

Ich unterstütze dich von einem neutralen Blickwinkel aus,  mehr Wohlfühlen in deine LebensRäume zu bringen.

Das Gute ist, dass nicht alle Räume getrennt voneinander „aufgeräumt“ werden müssen. Löst du ein Thema in einem Bereich deines Lebens, hat dies Auswirkungen auf alle Bereiche/Räume.

Deine LebensRäume sind da, um entdeckt und mit Freude „bewohnt“ zu werden.

Weil DU unendlich wertvoll bist.